transform (V6) aussstation im offSPACE KUNSTgarten

In seiner sechsten Ausgabe will das interdisziplinäre Projekt transform (V6) vor Ort mit den BewohnerInnen und PendlerInnen herausfinden, welche Kunst in das Quartier zwischen Lory- und Europaplatz passt.
transform V5 am Europaplatz
transform V5 am Europaplatz
2016/17 fragt sich transform gemeinsam mit der Bevölkerung des Quartiers Bern-Holligen und Kunstschaffenden aus allen Sparten, was Kunst im öffentlichen Raum soll und kann.
Hier unser erster neugieriger Fan
Hier unser erster neugieriger Fan
Der Pavillon im offSPCACE KUNSTgarten dient als transform-Freiluftbüro, Treffpunkt und sichtbare Präsenz. Über alles was im Quartier möglich und unmöglich ist, möchten wir hier ungeniert und fruchtbar nachdenken.
kg_20161103_143648
transform (V6) zu Gast im Infopavillon offSPACE KUNSTgarten
Dringend gesucht sind Leute, die uns etwas über das Quartier erzählen, egal in welcher Sprache!

 

transform fragt in seiner sechsten Ausgabe gemeinsam mit der Bevölkerung des Quartiers Bern-Holligen und Kunstschaffenden aus allen Sparten, was Kunst im öffentlichen Raum kann,  soll und muss.

Welche Kunst entsteht hier vor Ort?
Wie kann sie sich sinnvoll einbringen?
Welche Kunst wählt das Quartier?
Und wer ist das Quartier?

Mehr Infos unter
Advertisements

Erstes Geplauder- Performances 3./4.6.16

KUNSTgarten_03_040616_KB_90webPerformances im KUNSTgarten 

KUNSTgarten_03_040616_KB_2web KUNSTgarten_03_040616_KB_97web

Ort: Brachen Familiengartenareal Mutachstrasse/Schlossstrasse, Bern
Freitag 3. Juni 2016, ab 19h: Solo-Performances

KUNSTgarten_03_040616_KB_100web
Glynis Ackermann

KUNSTgarten_03_040616_KB_22web
Gisela Hochuli

KUNSTgarten_03_040616_KB_7web
Lisa Jenny

KUNSTgarten_03_040616_KB_31web
Dominik Lipp

KUNSTgarten_03_040616_KB_20web
Künstlerinnenkollektiv marsie

KUNSTgarten_03_040616_KB_40

Francesco Spedicato u.a.

Fotos ©Kate Burgener 2016

 

Samstag 4. Juni 2016, 12-19h:

The Gathering
‚Formen kollaborativer Performancepraxis’ – Open Session und Diskussion

KUNSTgarten_03_040616_KB_57web2 KUNSTgarten_03_040616_KB_75web

13-17h Performance mit:

Glynis Ackermann
Heike Fiedler
Claudia Grimm
Gisela Hochuli
Lisa Jenny
Irena Kulka
Dominik Lipp
Juerg Luedi
Künstlerinnenkollektiv marsie
Caroline Schenk
Francesco Spedicato
Pascale Grau
u.a.

KUNSTgarten_03_040616_KB_45web KUNSTgarten_03_040616_KB_51web KUNSTgarten_03_040616_KB_72webKUNSTgarten_03_040616_KB_55web  KUNSTgarten_03_040616_KB_88

KUNSTgarten_03_040616_KB_59web

KUNSTgarten_03_040616_KB_78     KUNSTgarten_03_040616_KB_52web

 

 

Das Anliegen dieses Projektes ist es, Zusammenarbeit in der Performance Kunst beim Praktizieren zu reflektieren: Wie entsteht Zusammenarbeit in der Performancekunst? Wie funktioniert die praktische Kollaboration von Performance-Künstlerinnen und -Künstler? Wie wird praktische Kooperation wahrgenommen und reflektiert?

Anschliessend Diskussion aufgrund der unmittelbaren Erfahrungen in der Zusammenarbeit, ein Glas Wein und ein einfaches Z’nacht.

Der Anlass wird auf www.apresperf.ch veröffentlicht.