Zeichnungsgarten (bis Juli 17)

Projektbeschrieb Zeichnungsgarten

Caroline Singeisen

  1. Der Zeichnungsgarten ist ein Begegnungsort und legt Wert auf den Austausch zwischen altansässigen PächterInnen des Familiengartens, zeichnenden und allen andern interessierten Menschen von hier und anderswo.
  1. Der Zeichnungsgarten ist ein Freiluftatelier. Pergola, gemähte Wiese und gedeckte Veranda sind vorhanden. Ebenso ein paar Tische. Es finden wöchentliche ZeichnerInnentreffen statt. Und für alle, die nicht zeichnen mögen: Die Liste aller anderen Möglichkeiten ist lang und unvollständig: Neben- und miteinander pflanzen, Setzlinge tauschen, sitzen, drucken, Suppe kochen, Teekraut trocknen, Regenwürmer beobachten, sich mit den Schnecken anfreunden, sich langweilen, chiacchierare, ernten, Kaffee trinken, an der Pergola weiterbauen, warten, spielen, neue Ideen spinnen, schreiben, fotografieren… eine Schreibmaschine ist übrigens auch vorhanden.
  1. Im Zeichnungsgarten wächst eine Skizzen- und Textsammlung verschiedener Künstlerinnen und Künstler.
  1. Der Zeichnungsgarten ist Beobachtungsstation des Geländes.
  1. Daten und wachsende Skizzensammlung finden sich im Moment hier: http://www.caroline-singeisen.ch/new/zeichnungsgarten
  1. Dieses Konzept ist wandelbar.

 

 

Advertisements